Freitag, 16. Februar 2018

Lesemonat Januar




Januar: Ein Jahresbeginn wird ja mit so vielem verbunden und ich habe so viel schon darüber auf meinem Blog geschrieben, dass ich das Gefühl habe, dass ich alles immer nur wieder wiederholen würde und euch das auch schon langweilen würde. Büchertechnisch hat der Januar eigentlich wirklich viel Spaß gemacht und im Bezug auf meinen Blog habe ich einfach unheimlich viele Dinge gelernt und die Kreativität ist mir praktisch aus jeder Pore geflossen und das hat sich unheimlich gut angefühlt.
   


Samstag, 10. Februar 2018

Lieber Januar,...




Ich habe dieses Jahr etwas vor, was ich die Jahre davor noch nicht gemacht habe. Ich möchte einen kleinen Brief an den letzten Monat schreiben. Euch ein bisschen teilhaben lassen und mich dann immer wieder daran erinnern können. Ich hoffe, dass es euch vielleicht ein bisschen gefällt.

Donnerstag, 8. Februar 2018

{Rezension} Seelenkinder von Sarah Hilary


Klappentext

Ein grauenvoller Fund: Im Garten seines Hauses in einer Londoner Neubausiedlung entdeckt Familienvater Terry Doyle einen alten Bunker – und darin, dreieinhalb Meter tief in der Dunkelheit, zwei Kinderleichen. Und schon bald verschwinden weitere Kinder. Ein Fall, der Detective Marnie Rome mit den Schatten der eigenen Vergangenheit konfrontiert. Die Ermittlerin ahnt: Jetzt zählt jede Sekunde.





Freitag, 2. Februar 2018

Schreibupdate- Beziehungen schreiben





“A love story, at least a convincing one, requires three elements - the lover, the beloved, and the adventures they have together.”

-Jane Smiley

Eines der zentralen Themen, wenn man ein Buch schreibt sind Beziehungen zueinander. Die Beziehungen der Mutter zu ihrer Tochter, die Beziehung der Rektorin zu ihren Schülern, aber ganz besonders wichtig, oder man schaut eher danach ist die romantische Beziehung, oder Beziehungen, in dem Buch.

Sonntag, 28. Januar 2018

Was sagt Twitter?...über Selbstverwirklichung





Ich habe auf Twitter einen Aufruf gestartet und meinen Followern und eigentlich jedem, der interessiert war, Fragen gestellt zu denen sie einen Text schreiben konnten, wenn sie möchten und möchte euch diese Texte jetzt präsentieren. Ob es um Literatur, oder Pläne, oder die eigene Selbstverwirklichung geht, es sind ziemlich viele Themen dabei und ich wünsche euch ganz viel Spaß damit.

Samstag, 27. Januar 2018

{Rezension} Dann schlaf auch du von Leïla Slimani


Klappentext


Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, alles irgendwie richtig machen. Und sie finden die ideale Nanny, die ihnen das alles erst möglich macht. Doch wie gut kann man einen fremden Menschen kennen? Und wie sehr kann man ihm vertrauen?

Sie haben Glück gehabt, denken sich Myriam und Paul, als sie Louise einstellen - eine Nanny wie aus dem Bilderbuch, die auf ihre beiden kleinen Kinder aufpasst, in der schönen Pariser Altbauwohnung im 10. Arrondissement. Wie mit unsichtbaren Fäden hält Louise die Familie zusammen, ebenso unbemerkt wie mächtig. In wenigen Wochen schon ist sie unentbehrlich geworden. Myriam und Paul ahnen nichts von den Abgründen und von der Verletzlichkeit der Frau, der sie das Kostbarste anvertrauen, das sie besitzen. Von der tiefen Einsamkeit, in der sich die fünfzigjährige Frau zu verlieren droht. Bis eines Tages die Tragödie über die kleine Familie hereinbricht. Ebenso unaufhaltsam wie schrecklich.

Freitag, 26. Januar 2018

Serienfreitag & chill #2




Ich liebe Serien und trotzdem rede ich recht wenig über sie auf meinem Blog, besonders, wenn man bedenkt, dass ich in letzter Zeit lieber eine Folge schaue, als ein Buch zu lesen. Weil ich aber über meine Serien auch reden möchte (und über meine Riverdale) Theorien habe ich diesen „Serienfreitag & chill“ eingeführt. Es ist eine Art „currently reading“ für Serien und alles was ich sonst darüber reden möchte.